Im letzten Viertel Boden gut gemacht

Am 19.01.2020 endete die Spielbegegnung Wacker Knights Burghausen gegen die SG Heising Kottern mit einem Sieg für die Gastgeber aus Burghausen. Zur Halbzeit stand es 58:35 für die Gastgeber. Die Allgäuer konnten den Rückstand nicht mehr aufholen und verloren 103:73

Mit einem geschwächten Kader reisten die Kemptener Basketballer per Zug nach Burghausen. Verletzung- und privatbedingte Ausfälle einiger Spieler waren der Grund warum Trainer Harald Dirschl vermehrt auf den Nachwuchs setzen musste. Zu großzügige Transition-Defense seitens Kemptens und einige Dreipunktewürfe der Gegner waren der Grund warum sich die SG geschlagen geben musste.

Unkonzentriertheit in den ersten Minuten sorgten dafür, dass Burghausen mit einem Dreipunktewurf gleich zu Beginn in Führung kam. Maximilian Quehl kämpfte sich an diesem Tag immer wieder zum Korb durch und setzte gekonnt seine Größe ein. Burghausen antwortete mit insgesamt fünf Dreipunktewürfen in diesem Viertel und konnte somit diesen Spielabschnitt für sich entscheiden (31:23).

Im zweiten Viertel spielte Burghausen schnell und überlegen. Viele Fastbreaks nach dem DefensivRebound seitens der Burghausen führten zu einfachen Punkten. Der zweite von insgesamt drei Dreipunktewürfen steuerte der Gast aus Italien Tommaso Sosi in diesem Viertel bei. Zusätzlich konnte Kempten durch Zug zum Korb immer wieder den Foulpfiff ergattern um an der Freiwurflinie Boden gut zu machen. Trotzdem ging dieses Viertel erneut an Burghausen (58:35).

Nach dem Seitenwechsel konnten die Kemptener zwei Dreipunktewürfe erzielen und die Zone aggressiver verteidigen. Burghausen entgegnete mit intelligentem Ball Movement und war wiederum treffsicher jenseits der Dreipunktelinie (84:54).
Im vierten Viertel änderten die Allgäuer ihre Verteidigungsstrategie und ließen Burghausen nur einen Dreier zu. Im Endspurt zeigte sich die SG zielstrebig und hielt stark dagegen. Dieses Viertel ging unentschieden aus, jedoch war der Vorsprung der Wacker Knights zu groß. Das Bayernligaspiel endete 103:73 für Burghausen.
Kommenden Samstag starten die Allgäuer wieder zuhause in Lauben und erwarten den HSB Landsberg.

Link zur Statistik

Link zur Tabelle

No Replies to "Im letzten Viertel Boden gut gemacht"


    Got something to say?

    Some html is OK