Kempten gewinnt Allgäu Derby

Am 23.11.19 konnte die SG Heising Kottern das Allgäu Derby gegen den DJK Kaufbeuren für sich entscheiden. Vor der Halbzeit lag Kaufbeuren mit 30:26 vorne, das Bayernligaspiel konnte dann der Gastgeber Kempten mit 63:54 für sich entscheiden.

Kempten und Kaufbeuren lagen bis dato Punktgleich in der Tabelle, umso größer war der Wille beider Mannschaften dieses Spiel zu gewinnen. Hart umkämpft war jeder Punkt und beide Teams schenkten sich nichts. Ein Kopf an Kopf Rennen in jedem Viertel, jedoch behielt Kempten in den letzten Minuten den klareren Kopf und Gewann somit.

Die Ansage von Coach Harald Dirschl anfangs des ersten Viertels war deutlich: „Wir spielen wie letztes Wochenende gegen Staffelsee, aber diesmal treffen wir den Korb“! Nach dem Sprungballgewinn konnte der wiederholte Topscorer Cedric Townsend die ersten sieben Punkte für Kempten erzielen. Bis dahin erreichte Kaufbeuren gegen die aggressive Verteidigung Kemptens keinen Abschluss. Die Gäste fanden dann jedoch immer mehr ins Spiel und das erste Viertel endete 16:12 für die Gastgeber.

Das zweite Viertel war geprägt von vielen Unterbrechungen. Die ersten Minuten waren auf beiden Seiten ausgeglichen, allerdings brachten einige Fouls der SG, Kaufbeuren immer wieder an die Freiwurflinie. Kempten hatte zudem Schwierigkeiten die Zonenverteidigung der Gäste zu durchbrechen. Kaufbeuren verwandelte die Freiwürfe nur teilweise, trotzdem konnte die DJK zur Halbzeit in Führung gehen (26:30).

Der Krimi ging im dritten Viertel weiter. Der Bigman Maximilian Quehl verschaffte sich unterm Korb immer wieder Platz und hielt die Kemptener im Spiel. Kaufbeuren antwortete mit zwei Dreipunktewürfen und versuchte durch Schnellangriffe die Verteidigung zu durchbrechen. Das Trio Townsend, Schrenker und Quehl agierten offensiv sehr stark zusammen, wobei Kempten auf einen Zähler an Kaufbeuren aufschließen konnte (47:48).

Im vierten Viertel wurde die Intensität nochmal höher. Der Kaufbeurer und ehemalige Heising Kottern Spieler Mario Smith schenkte mit seiner Schnelligkeit Kempten mehrmals Punkte ein. Durch den Dreipunktewurf von Maximilian Schrenker und zusätzlichen Freiwürfe durch ein disqualifizierendes Foul gegen Kaufbeuren erreichte Kempten wieder die Führung und konnte diese in den letzten vier Minuten ausbauen. Die SG Heising Kottern gewann somit letztendlich mit 63:54 und sichert sich den sechsten Tabellenplatz.

Harald Dirschl lobt seine Mannschaft: „Ein verdienter Sieg gegen Kaufbeuren, eine engagierte und aggressive Verteidigung sowie der starke Wille zu gewinnen, verhalf uns letztendlich den Sack zu schließen“.

Link zur Tabelle

Link zur Statistik

No Replies to "Kempten gewinnt Allgäu Derby"


    Got something to say?

    Some html is OK