Starker Sieg in Wasserburg

Mit nur noch vier verbleibenden Saisonspielen und weiterhin noch um den Abstieg bangend fuhr die erste Herrenmannschaft der SG Heising-Kottern am vergangenen Samstag, den 09.03.2019, zum Auswärtsspiel gegen den TSV 1880 Wasserburg. Allen Kemptener Spielern war bewusst, wenn sie noch etwas gegen den drohenden Abstieg in die Bezirksoberliga tun wollen, muss in diesem Spiel ein Sieg her. Abgesehen von den altbekannten Gesichtern gab Neuzugang und Hoffnungsträger Nemanja Peric sein Debüt im blau-grauen Trikot von Heising-Kottern. Nemanja füllt durch seine lange Erfahrung in Serbien die offene Aufbauposition im Team auf und füllt damit eine die größten Lücke im Team der Spielgemeinschaft, welche seit dem Abgang der bisherigen Aufbauspieler entstanden ist.

Bereits von der ersten Minute an konnte C. Townsend die Kontrolle über das Spiel erringen. Die ersten sechs Punkte des Spiels gingen allein auf sein Konto. Dank seiner Dominanz legte Heising-Kottern in den ersten vier Minuten des Spiels ein deutlicher Vorsprung von 11:4 hin. Neuzugang N. Peric gelang es immer wieder durch hervorragende Pässe und gutes Stellungsspiel den offenen Mann zu finden und verhalf dem Team die Führung bis zum Ende des ersten Viertels auf 21:11 auszubauen. Auch der Start des zweiten Viertels wurde deutlich von den Gästen bestimmt. Das Offensivspiel verschob sich bei der Spielgemeinschaft hierbei deutlich nach außen. Allein fünf der neun Dreipunktwürfe im Spiel wurden im zweiten Viertel getroffen. Vier der fünf Dreier steuerte Nachwuchsspieler S. Denz zum Erfolg des Teams bei. Weiterhin in Führung verließen beide Teams das Spielfeld zur Halbzeitpause bei einem Punktestand von 42:33 zu Gunsten der SG.

Auch nach der Halbzeitpause ließ Heising-Kottern nicht locker. Nach einem einfachen Mitteldistanzwurf durch den Starspieler R. Griffin des TSV Wasserburg fegte die SG mit einem 13:0 Run über die kommenden 7 Minuten hinweg ohne einen gegnerischen Punkt zu erlauben. Hierbei kamen vor allem die Big-Man in Korbnähe zum Einsatz und trafen wieder und wieder aus kurzer Distanz nach hervorragenden Pässen von N. Peric (55:35). In den letzten Minuten fand dann auch der TSV zurück ins Spiel und sorgte zumindest dafür, dass der Abstand sich nicht weiter vergrößerte. Zum Start des finalen letzten Viertels zeigte das Scoreboard 65:47 für die SG Heising-Kottern. Der Kampfgeist der Wasserburger blieb allerdings ungebrochen. Bis zur 35. Minute gelang es den Gastgebern sich auf zehn Punkte heranzukämpfen (69:59). Die Zeit war jedoch auf Seiten der Spielgemeinschaft und das Team wusste dies gekonnt zu Nutzen. Mit einem langsamen Spielaufbau und gutes Passspiel wurde weiterhin der offene Mann für den freien Wurf gefunden. Letztendlich konnte Heising-Kottern das Spiel deutlich mit 78:62 für sich entscheiden.

Mit diesem Sieg kämpfte sich die Spielgemeinschaft von ihrem 11. Tabellenplatz auf Platz 10. Kommendes Wochenende darf die Spielgemeinschaft den MTSV Schwabing 2 in ihrer heimischen Halle in Lauben begrüßen. Wie üblich startet das Spiel um 17:00 Uhr am Sonntag, den 17.03.2019.
Wir bauen auf Eure Unterstützung und laden euch herzlich ein uns bei unserem vorletzten Heimspiel in der Halle zu besuchen.

No Replies to "Starker Sieg in Wasserburg"


    Got something to say?

    Some html is OK