Gelungene Revanche in Memmingen

Am 02.02.2019 startete um 19:00 Uhr das Rückspiel auswärts im Derby gegen den TSV Memmingen. Beim Hinspiel zum Saisonstart nahm der TSV den Sieg mit nach Hause. Nachdem damals die SG in heimischer Halle noch zur Halbzeit führte konnte sich Memmingen am Ende trotzdem noch knapp mit fünf Punkten durchsetzen. Auch dieses mal sprach alles dafür, dass sich die Zuschauer wieder über ein heiß umkämpftes Spiel freuen können.

Die SG fand den besseren Start. Ein schneller Spielaufbau sowie ein sicheres Passspiel führten immer wieder zu offenen Würfen aus allen Distanzen. Während unter anderem M. Quehl in der Zone immer wieder Punkte einstreute trafen die Dreierschützen ebenfalls ihr Ziel. Als Heising-Kottern bis zur achten Minute knapp mit 11:9 in Führung ging, setzte das Team anschließend noch einen drauf und verließ nach einem 8:0 Run mit einer komfortablen von 19:9 das Spielfeld zum Ende des ersten Viertels. Der Lauf aus den ersten zehn Minuten konnte in das zweite Viertel übertragen werden. C. Townsend und F. Feil zeigten dabei ihre Klasse und sorgten dafür das die Kemptener weiterhin die Nase vorn behielten und scorten jeweils allein im zweiten Viertel sieben und elf Punkte. Mit 16 Punkte Abstand endeten somit die ersten 20 Minuten des Spiels 44:28 für die SG.

In heimischer Halle wollte Memmingen diesen Punktestand jedoch nicht auf sich sitzen. Mit weitaus mehr Energie kam der TSV nach der Halbzeitpause zurück ins Spiel. Eine harte Verteidigung führte zu Ballverlusten auf seiten der Gäste. Topscorer G. Rau nutze die Situationen gekonnt aus und brachte den TSV mit acht Punkten in Folge zurück ins Spiel. Die Führung schrumpfte bis zur 25. Minute auf 47:40. Anschließend geriet das Spiel jedoch bis zum Ende des dritten Viertels in Stocken und keiner Mannschaft gelang es den Abstand weiter zu verändern. Abgeschlossen war die Aufholjagd des TSV jedoch noch lange nicht. In der 34. Minute übernahmen die Gastgeber zum ersten mal die Führung (63:64), verloren sie allerdings sofort wieder. Durch harte Züge zum Korb seitens der SG konnte sich immer wieder an die Freiwurflinie gekämpft werden. Ungewohnt sicher verwandelte die Spielgemeinschaft dort 5/6 Freiwürfen und holte sich die Kontrolle über das Spiel zurück. Mit einem Dreier von E. Bauer zur 38. Minute machte Heising-Kottern schlussendlich den Sack zu (72:65). Mit der Uhr auf ihrer Seite spielten die Gäste ihre führende Position gut aus und beendete das Rückspiel und damit ihre gelungene Revanche mit 80:70.

Kommenden Sonntag, den 10.02.2019, begrüßt der SG Heising-Kottern den SB DJK Rosenheim 2 in der heimischen Halle in Lauben. Der Bann scheint gebrochen und die SG will nun ihren Siegeswillen mit in das nächste Spiel nehmen.
Wir hoffen euch in der Halle willkommen heißen zu dürfen und bauen auf eure Unterstützung!

No Replies to "Gelungene Revanche in Memmingen"


    Got something to say?

    Some html is OK