Zum Jahresende erneut kein Sieg

BC Hellenen München 2 wurde heute, den 16.12.2018, in der Sporthalle im Moos als letzte Mannschaft für den Spielbetrieb im Jahr 2018 begrüßt. Vor der Winterpause hoffte das Team um Mannschaftskapitän M. Schrenker auf den ersehnten zweiten Sieg in der laufenden Bayernligasaison. Beide Teams starteten mit jeweils neun Spielern im Kader.

Gleich zu Beginn des Spiels ließen die Münchner nicht lange auf sich warten und eröffneten mit einem Wurf von der Dreipunktelinie. Anschließend bewiesen sie ihre Treffsicherheit von der Freiwurflinie. Die Spielgemeinschaft hielt dabei an ihrer Strategie in der Offensive fest: Schnell in den Angriff durchstarten und schnelles Passspiel in einer breiten Aufstellung. Vorwiegend durch Korbleger und Dreipunktwürfe erzielten die Gastgeber dadurch eine knappe 18:16 Führung in den ersten zehn Minuten. Das Spiel verlief auch nach der Anfangsphase ausgeglichen. Bis zur 15. Minute war kein Team in der Lage sich abzusetzen. Den Gästen gelang es dann jedoch noch eine Schippe drauf zu legen und zogen nach einem 8:0 Run davon (26:37). Dank hervorragendem Spiel im Low-Post durch M. Quehl sowie einen Dreipunktwurf von M. Schrenker verkürzte die SG darauf hin nochmal auf sechs Punkte (31:37).

Ab dem dritten Viertel vertraute Heising-Kottern verstärkt auf ihr Pick&Roll. Dadurch ergaben sich immer wieder offene Würfe in Korbnähe für G. Rundel und die anderen Bigman. BC Hellenen München blieb dabei jedoch nicht untätig. Wieder und wieder nutzen sie die schwachen Momente der Kemptener aus, erzwangen Ballverluste und versenkten  konsequent die Bälle im Korb. Zu Beginn der Schlussphase erarbeiteten sie sich eine komfortable Führung von 54:63 zu ihren Gunsten. Auch im letzten Viertel blieben die Gäste aus München heiß. T. Rados zeigte schon das gesamte bisherige Spiel eine ausgezeichnete Leistung und ließ auch gegen Ende nicht nach. Zwölf seiner 29 Punkte scorte er in den letzten zehn Minuten und machte den Sack damit endgültig zu.

Heising-Kottern beendet die erste Hälfte der Bayernligasaison mit nur einem Sieg aus elf Spielen. Am 13. Januar 2019 um 17:00 Uhr findet das erste Spiel der Rückrunde gegen ESV Staffelsee statt. Nach einer erholsamen Winterpause wird das Team alles daran setzen den Spieß um zu drehen um endlich in der Bayernliga Fuß zu fassen.

Wir bedanken uns bei unseren Fans für die tolle Unterstützung in einer bisher durchwachsenen Saison und hoffen auch im neuen Jahr auf eure Unterstützung.

Das gesamte Team wünscht euch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

No Replies to "Zum Jahresende erneut kein Sieg"


    Got something to say?

    Some html is OK